2.Herren legt nach

30 : 25 Erfolg gegen Bad Iburg II

Peter Soyka

Souveräner Sieg ?

Nicht ganz. Bis zur 47.Minute konnte sich, gestützt auf eine agile Abwehr, die Zweite Stück für Stück absetzen. Eigentlich konnte man annehmen das Spiel sicher nach Hause zu verwalten. 7Tore Vorsprung sollten doch reichen. Dann kamen wieder unsere 5min. Obwohl wir bis dato das Spiel in Griff hatten und nur noch selbstbewusst zu Ende spielten mussten, lief unerklärlicherweise nichts mehr zusammen. Klarste Tormöglichkeiten wurden vergeben. Zweikämpfe in der Abwehr wurden plözlich verloren. Die Iburger verkürzten in der Endphase auf 2Tore.
Die Erfahrung musste es machen, lange Angriffe, viel 1:1 und Jörg gelang das entscheidene Tor in Unterzahl. Ein Lob für seinen unermüdlichen Kampfeswillen, belohnte sich und uns mit seinen 10 Toren. Auch für Sergey einen Respekt für sein klasse Zweikampfverhalten in der Abwehr.

Wir sehen uns beim nächsten Spiel gegen die HSG Osnabrück IV, Sonntag 10.12., Anwurf 13.00 Uhr.
Halle GSG Osnabrück, Gottlieb Planck Str.

Eure 2. Herren